Dorfkicker
Dorfkicker
Sie sind hier: Startseite » Mein Verein

Vom besten Verein der Welt!

Warum nur...

FC Bayern München

Wer sagt eigentlich, dass es in Norddeutschland leicht ist, ein Bayern Fan zu sein ?

Ich glaub Nick Hornby schrieb einmal, man suche sich seinen Lieblingsverein nicht aus (Zitat: "Seinen Verein kann man sich nicht aussuchen, der Verein sucht dich aus"). Wenn das stimmt. dann hat mich der FCB am 22.10.1969 ausgesucht. Lange bevor dieser Verein zu einer "Marke" oder zum Rekordmeister wurde. Gerd Müller und Franz Beckenbauer, der effektivste und der eleganteste Fußballspieler ihrer Zeit, hatten es mir angetan und ich habe jahrelang als Jugendlicher versucht, die Pässe aus dem Fußgelenk zu spielen. Mehr schlecht als recht.

Das ich als Nordlicht immer zu den "Bazis" hielt, das führte natürlich bis heute regelmäßig zu Diskussionen. Selbstverständlich drücke ich auch den Nordvereinen die Daumen... nur nicht gegen die Bayern. Und wenn ich dann hin und wieder den HSV besuche, dann tut mir das Eintrittsgeld teilweise richtig weh.

Es ist vielleicht so ähnlich wie mit der Rockmusik: wer gerne Konzerte von Amateur- oder Newcomer-Bands besucht, der bekommt zu vernünftigen Preisen in kleinen Clubs oder Turnhallen Auftritte geboten, die vielleicht nicht immer perfekt, jedoch häufig voller Leidenschaft sind. Bei den Top-Acts erwartet der Fan für die immensen Preise neben der Leidenschaft jedoch auch Top-Leistung und Top-Show! Kein Fan hätte jedoch Verständnis für eine Amateur- oder Newcomer-Band, die sich den Auftritt mit 80.-€ entlohnen ließe.

Im Profifussball ist das aber in vielen Fällen möglich. Lust- und leidenschaftslose Spieler werden hochdotiert, Vereinsführungen ohne jede wirtschaftliche oder sportliche Fußballkompetenz halten Hof wie Sonnenkönige und die Fans mancher Vereine beanspruchen dann für sich noch das Prädikat der einzig wahren Wahrheit ("echte Liebe", "wahre Leidenschaft" und welche Worthülsen auch immer genutzt werden...), für mich ist das in vielen Fällen eine Form von Masochismus.

Wer jetzt glaubt, ich wolle 90 Minuten Unterhaltung, Popcorn und Klatschpappe in einem entertainisierten Langneseblock erleben, der liegt auch völlig falsch.

Ich liebe einfach das Spiel! Ich freue mich über tolle Spielzüge, spektakuläre Einzelaktionen, Ehrgeiz und Leidenschaft, tolle Paraden und auch taktische Finessen, wenn die Spieler eines Teams wie die Zahnräder eines Uhrwerk "zusammenspielen". Dies begeistert mich bei jeder Mannschaft (manchmal auch bei den Gegnern des FCB!)

Aber: diese Form von Fussball hat der FCB über viele Jahre immer wieder geboten und in jeder neuen Saison wird alles daran gesetzt, die Meßlatte wieder höher zu legen. Das hat sicher nicht immer geklappt. Diesen Level jedoch über so viele Jahre zu halten, das macht für mich die Faszination dieses Vereins aus.

FC Bayern News

Alaba: "Grundsätzlich müssen wir was ändern"

Am Pfingstmontag ging es für die meisten Spieler in Richtung Flughafen. James, Franck Ribery oder auch Mats Hummels machten sich auf, um für einige Tage zu entspannen und die bittere Pokalniederlage zu verdauen.

Spanien: Thiago dabei, Javi Martinez außen vor

Am Pfingstmontag hat der spanische Nationalcoach Julen Lopetegui seinen vorläufigen Kader für die WM in Russland (14. Juni bis 15. Juli) berufen. Aus der Bundesliga wurde lediglich Bayerns Thiago berufen, dessen Vereinskollege Javi Martinez erlebte dagegen eine Enttäuschung.

Mega-Transfers? Hoeneß widerspricht Rummenigge

Mit nur einem Titel, der Meisterschaft, verabschiedet sich Jupp Heynckes von den Bayern. Am Sonntag huldigten ihm noch einmal die Fans, während Präsident Uli Hoeneß, anders als Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge, Mega-Transfers ausschloss.

Hoeneß vermisst "Höchstleistung" bei einigen Spielern

Kein Triple, kein Double, sondern "nur" Deutscher Meister: Der FC Bayern München hat schon ausgelassenere Feiern auf dem Marienplatz erlebt. Die Enttäuschungen in der Champions League und im Pokalfinale wirken nach, auch bei Uli Hoeneß. Der Bayern-Präsident schließt zwar große Investitionen im Sommer aus, richtet aber klare Worte an die Mannschaft.

Warum bekam Zwayer nur eine Einstellung zu sehen?

Obwohl die Bilder in der Wiederholung eigentlich eindeutig waren, verweigerte Schiedsrichter Felix Zwayer dem FC Bayern im DFB-Pokal-Finale gegen Eintracht Frankfurt einen Strafstoß. Machten es ihm die Kollegen in Köln womöglich unnötig schwer?

Das Dorfkicker-Forum

Internes Forum für Freunde, Bekannte und Mitspieler des Dorfkicker!

Zugang: hier!

Wenn wir uns kennen, den bekommst Du / bekommen Sie bei Bedarf das Kennwort und die Freischaltung. Nur Mut!